Pöl - Tec

Biokraftstoffe & Alternative Energie - Pflanzenöl Umrüsten / Tankstellen



 

 

Auto Tipps und Tricks

Kfz Auto -Versicherungstipps

Worauf kommt bei der Höhe von Versicherungsbetraegen an?

Die folgenden Daten sind am wichtigsten bei der Ermittlung der Höhe Ihres Versicherungsbetrages:

* Wie lange sind Sie in Führerscheinbesitz
* Wie viel PS hat der Motor
* Ihre durchschnittliche Kilometerleistung pro Jahr
* Wert und Modell Ihres Autos
* Ihr Wohnort

 

 

Niemals auf eine Versicherungsgesellschaft beschraenken! Sprechen Sie mehrere Versicherungs-gesellschaften an und vergleichen Sie die Angebote.

Vergleichen sie verschiedene Versicherungen im Internet. Legen Sie gleich Ihren Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief bereit, bevor Sie online gehen. Sie werden Daten davon brauchen.

Was ist die Doppelkarte?

Nachdem Sie den Versicherungsantrag unterschrieben haben, bekommen Sie die sogenannte Doppelkarte. Die gewaehrt Ihnen vorlaeufigen Versicherungsschutz, maximal 14 Tage. Endgueltig versichert sind Sie ab dem Zeitpunkt, wenn Sie die erste Praemie gezahlt haben.
Wenn Sie innerhalb von 14 Tagen die Praemie nicht bezahlt haben und einen Unfall verursachten, wird die Versicherung den Schaden erst bezahlen, später allerdings wird der ganze Betrag von Ihnen verlangt.

Fragen Sie nach Bonus und Rabatten

Je nachdem, bei welcher Versicherung Sie gelandet sind, kann es für KfzHaftpflicht und Kasko-Versicherung verschiedene Bonusse/Rabatte geben. Die werden oft verschwiegen aus einem einfachen Grund: Wenn der Kunde nichts davon weiss und nicht ausdrücklich danach fragt, ist ein Versicherungsangestellter gar nicht dazu verpflichtet, Sie über vorhandene Rabatte zu informieren. Wozu eigentlich, wenn der Kunde, wahrscheinlich aus Informationsmangel, mehr zu bezahlen bereit ist.
Wenn Sie Geld bei Ihrer Kfz-Versicherung sparen wollen, sagen Sie schlicht, dass Sie einen Rabatt wollen. Folgende Ihrer persönlichen Daten können dabei von Bedeutung sein:

  • Sie fahren ausschliesslich in EU-Laendern.
  • Sie haben Ihren Fuehrerschein in EU-Laendern erworben.
  • Sie fahren im Winter immer mit Winterreifen.
  • Sie haben ein Sicherheitstraining besucht.
  • Sie besitzen eine Jahreskarte der öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Sie sind wegen Behinderung Kfz-steuerermaessigt.
  • Sie wohnen seit mindestens 5 Jahren in der BRD.
  • Sie besitzen ein selbstbewohntes Wohneigentum und haben dafuer eine Wohngebaeudeversicherung.
  • Ihr Wagen ist ein Zweitfahrzeug.
  • Sie sind vorsteuerabzugsberechtigt.
  • Sie fahren ein Leasingfahrzeug.
  • Sie haben eine Garage.
  • Sie wohnen in einem verkehrsruhigen Gebiet.
  • Ihr Wagen hat eine Alarmanlage oder Wegfahrsperre.

Ausserdem bieten viele Versicherungsgesellschaften guenstigere Angebote für gewerbliche Kunden. Unbedingt nach Vorsteuerabzugsberechtigten-Rabatt fragen.

Kaufen Sie nicht ein Auto mit mehr PS, als Sie brauchen!
Die Motorleistung beeinflusst die Höhe des Versicherungsbetrags sehr stark.

Wann bezahlt die Versicherung nicht?

Die Versicherung bezahlt nicht in den folgenden Faellen:

  • Der Wagen wurde nicht zu den angegebenen Zwecken benutzt. Beispiel: Privatfahrzeug als Taxi benutzt
  • Das Auto wurde unberechtigt genutzt. Beispiel: private Fahrt mit Firmenwagen. Sie haben keinen Fuehrerschein.
  • Ihr Auto hat keine Betriebserlaubnis. Beispiel: unzulaessige Umbauten.

Pruefen Sie, ob es bei einem Unfall Sinn macht, den Schaden selber zu bezahlen.

Das macht Sinn, wenn es um relative kleine Summen geht. Sie vermeiden damit, dass Sie in eine teurere Risikoklasse abrutschen und sparen dann Versicherungspraemien.

Was wenige wissen: Wenn Ihre Versicherung den Schaden sogar schonbezahlt hat, können Sie innerhalb eines Jahres der Versicherung Geld zurueckzahlen und Ihre Risikoklasse behalten. Umgekehrt geht es auch. Wenn Sie den Schaden selbst bezahlt haben, und dann feststellen, es waere doch besser, die Versicherung zahlen lassen, können Sie es bis zum Ende des Jahres tun.

Rechnen Sie die beide Varianten am besten mit Ihrer Versicherung durch. Die leisten in diesen Fragen gute Beratung.

Wenn Sie wegen eines Unfall in eine Hochrisiko-Kategorie abgerutscht sind, können Sie eine guenstigere Versicherung durch eine Leasingfirma abschliessen.
Für diejenigen, die in Hochrisikoklasse eingestuft sind, kann Leasing günstiger als Kauf sein, wenn man die Versicherungspraemien mitrechnet. Als Tipp hier gilt: nicht nur Leasingrate gegen Kaufrate vergleichen, sondern Leasingrate plus Versicherung gegen Kaufrate plus Versicherung.

Wer zahlt bei Unfallflucht?

Sie hatten einen Unfall und sind nicht schuld daran. Der Unfallgegner ist gefluechtet. Wer bezahlt Ihren Schaden?
Sie können trotzdem Ihren Schaden bezahlt bekommen. In solchem Fall hilft der Verein Verkehrsopferhilfe e.V. Der Verein wurde von Versicherungsgesellschaften gegruendet und hilft, wenn kein Schaediger festzustellen ist oder er nicht versichert war. Die Adresse:

Verkehrsopferhilfe e.V.
Glockengiesserwall 1
20095 Hamburg

 

 

   
 

Buffer

Pöl-Tec Die Pflanzenöl und Autogas - Auto Informationsseite Stand: Partner von: AfricaExpedition Motorradreiseforum Tags24 Texte oder Teile davon aus Wikipedia Ihr Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Pflanzenöl & Biokraftstoffe - Alternative Energie - Biokraftstoffe & Alternative Energie - Pflanzenöl Bioethanol Auto Technik und Tankstellen.