Pöl - Tec

Biokraftstoffe & Alternative Energie - Pflanzenöl Umrüsten / Tankstellen



 

 

Auto Tipps und Tricks

Autos mit alternativem Antrieb - das ist bei der Versicherung zu beachten

Öko liegt bei Kraftfahrzeugen und den Herstellern im Trend. Angesichts von Klimawandel und gewachsenem Umweltbewusstsein achten immer mehr Autofahrer auf Umweltfreundlichkeit ihrer Fahrzeuge. Während das Elektroauto nach wie vor eher ein Schattendasein führt und die Hersteller weiterhin auf die Zukunft hoffen, haben andere Formen des Alternativantriebs wesentlich stärkere Verbreitung gefunden. Ganz vorne dabei liegen Fahrzeuge mit Autogas-Antrieb. Auch Kfz-Versicherer haben sich inzwischen auf den Trend eingestellt.

Die Zahl der Autos, die in Deutschland mit Autogas fahren, ist in den vergangenen Jahren sprunghaft gestiegen. Waren es 2006 gerade mal gut 40.000, sind es derzeit schon rund eine halbe Million. Bei den meisten davon handelt es sich um umgerüstete Gebrauchtwagen. Autogas hat den Vorzug, dass es nicht nur schadstoffärmer, sondern auch deutlich billiger ist. Dazu trägt auch die noch mindestens bis 2018 geltende steuerliche Begünstigung bei. Der Autogas-Antrieb lohnt sich daher nicht nur ökologisch, sondern rechnet sich im laufenden Betrieb.

Öko-Rabatte in der Kfz-Versicherung - verwirrende Vielfalt

Einige Versicherer bieten mittlerweile Öko-Rabatte in der Kfz-Versicherung an. Gewährt wird dabei ein prozentualer Nachlass auf den jeweiligen Versicherungsbeitrag. Dafür gibt es sehr unterschiedliche Modelle. Einige Unternehmen beziehen sich bei der Rabattierung explizit auf Autogas- oder Erdgasfahrzeuge, andere rabattieren alle Arten von Alternativantrieb, also auch Elektroautos, Ethanol-, Wasserstoff- oder Brennstoffzellenfahrzeuge. Wieder andere beziehen sich auf den CO2-Ausstoß, belohnen niedrigen Treibstoffverbrauch, geringe Fahrleistung oder die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Einige Rabatte gelten für die Kfz-Versicherung generell, einige nur für Teilkomponenten wie die Haftpflicht- oder die Kaskoversicherung. Viele Versicherer gewähren gar keinen Öko-Nachlass. Die Öko-Rabattierung ist durch diese Vielfalt nicht besonders transparent und wie günstig eine Versicherung wirklich ist, lässt sich nur unter dem Strich beurteilen - unabhängig davon, ob ein Öko-Rabatt gewährt wird oder nicht. Hohe prozentuale Öko-Nachlässe auf Alternativantrieb gewährleisten noch nicht, dass die Kfz-Versicherung an sich vorteilhaft ist.

Garantie-Versicherung bei Autogas-Umrüstung

Wer ein nachträglich umgerüstetes Autogas-Fahrzeug fährt, hat noch einen besonderen Versicherungsbedarf. Während für die Autogasanlage selbst die Herstellergarantie gilt, greift diese nicht bei Schäden, die unter Umständen im Betrieb am Motor, an der Kraftstoff- oder Abgasanlage entstehen. Solche Schäden sind bei sachgemäßem Einbau und kontinuierlicher Wartung zwar selten, aber nicht ganz auszuschließen. Viele Umrüster bieten dafür eine sogenannte Gas-Garantie-Versicherung an, die solche Schäden abdeckt. Häufig wird sie automatisch in die Preiskalkulation einbezogen. Wenn sie nicht vorgesehen ist, muss sich der Autohalter selbst darum kümmern.

Wer ein Auto mit Alternativantrieb fährt oder eine entsprechende Umrüstung vornimmt, sollte sich jedenfalls genau über Konsequenzen bei der Kaskoversicherung und den eventuellen  Handlungsbedarf bei der Autoversicherung informieren. Gegebenenfalls lässt sich mit Öko-Rabatten bei der Kfz-Versicherung sogar sparen.
 

 

 

   
 

Buffer

Pöl-Tec Die Pflanzenöl und Autogas - Auto Informationsseite Stand: Partner von: AfricaExpedition Motorradreiseforum Tags24 Texte oder Teile davon aus Wikipedia Ihr Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Pflanzenöl & Biokraftstoffe - Alternative Energie - Biokraftstoffe & Alternative Energie - Pflanzenöl Bioethanol Auto Technik und Tankstellen.